Hier erfahren Sie alles über unseren Einkaufsort Winterthurer Altstadt

 

Miin Platz i de Altstadt Winterthur

Projekt

Der Name «Miin Platz i de altstadt Winterthur» bezeichnet die Aktion der Jungen Altstadt (JA), welche im Frühling 2017 in der Winterthurer Altstadt umgesetzt wird.
In der Altstadt von Winterthur werden für 6 Monate individuell bemalte/gestaltete Sitzbänke eingesetzt. Die Bank-Rohlinge werden an Firmen, Verbände und Private verkauft. Jeder Käufer bestimmt, wie und von wem er die Sitzbank bemalen/gestalten lassen will. Mittels Wettbewerb wird die schönste Bank erkoren.

Motivation

Mit der Umsetzung «Miin Platz i de altstadt Winterthur» möchte die City Vereinigung Junge Altstadt den Winterthurerinnen und Winterthurer, sowie den Besucherinnen und Besucher der Altstadt eine neue Attraktion bieten und den oft geäusserten Wunsch nach mehr Sitzgelegenheiten erfüllen. Dieser Event soll Kunden und Besucher im Frühling, Sommer und Herbst in unsere schöne Stadt ziehen.

Ziel

Dank PR in vielen Medien bietet sich die Gelegenheit, die Altstadt Winterthur und seine Betriebe in positivem Licht zu präsentieren. Die Kundenfrequenz in der Altstadt soll gesteigert und zusätzliche neue Altstadtbesucher gewonnen werden.

Zielgruppen

- alle Generationen
- Bewohnerinnen und Bewohner von Winterthur und Umgebung
- Überregionale Besucher der Stadt Winterthur
- Kunstinteressierte

Idee

Die Bänke werden in der Altstadt von Winterthur aufgestellt. Sie sind von Detaillisten, Firmen, Verbänden und Privaten aus Winterthur individuell gestaltet und lockern so das alltägliche Shopping-Erlebnis auf. Mittels Wettbewerb werden die Besucher motiviert, einen Rundgang durch die ganze Altstadt zu machen und so länger in Winterthur zu verweilen. Dank der Versteigerung zugunsten eines guten Zweckes wird das positive Image der JA untermauert.

Umsetzung

Bei der Jungen Altstadt kann ab sofort ein genormter Bank-Rohling aus Holz gekauft werden. Der Rohling wird gemäss separatem Anforderungsprofil/Richtlinien durch den Käufer selber bemalt/gestaltet (wetterfest). Durch wen die Bank bemalt/gestaltet wird, ist frei. (Personal,Künstler, Drucker, Maler etc.). Er muss aber wetterfest sein und den verbindlichen Vorgaben entsprechen. Die Bank darf nicht mit Logo/Werbung versehen werden. Von welchem Geschäft die Bank hergestellt wurde, darf aber erkannt werden (Hinweise durch Bilder, Sujets, Materialien usw.). Die Bänke werden von der JA auf Einhaltung der Vorgaben geprüft und können zurückgewiesen werden. Die JA wird nach der Fertigstellung eine Beschriftung mit Namen des Sponsors, Beschrieb usw. auf der einen Seite der Bank anbringen. Nach Fertigstellung wird die Bank von der JA in Sammeltransporten abgeholt und bis Beginn der Aktion gelagert. Die ganze Logistik wird durch die JA organisiert. Strichvorlage (PDF-Skizze) für die Gestaltung der Bänke kann bei der Jungen Altstadt Winterthur angefordert werden.

Dauer

Der Event dauert von Mai 2017 bis Ende Oktober 2017.

 

Möchten Sie gerne an diesem Projekt mitmachen und eine eigene Bank gestalten?

 

Verlangen Sie unverbindlich die Unterlagen. info@junge-altstadt.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder der Altstadt wintipix.com

Werbung

Winterthur Tourismus

Punktekarte

Fragen Sie direkt hier Ihren Punktestand ab!

Oder klicken Sie auf die Karte unten, um mehr über die Punktekarte zu erfahren.